Bürokratie in Vereinen und Stiftungen: Der Helferrat entlastet!

By April 30, 2021Blog
Helferrat

Bürokratie ist notwendig. Doch gerade für Ehrenamtler in Vereinen und Stiftungen ist sie oftmals ein mächtiger Bremsklotz. Der Helferrat, eine Gemeinschaft aus Beratern und Dienstleistern, Ehrenamtlern und Verantwortlichen in Vereinen und Stiftungen, haben sich zusammengetan, um dafür professionelle Lösungen zu finden und den Dritten Sektor zu stärken.

Bürokratie tut Not – aber wie viel?

Jedem Menschen begegnet Bürokratie, und dass nicht erst, wenn er älter wird. Es beginnt schon mit der Geburtsurkunde bei der Geburt. Auch bei einer Vereinsgründung startet das gemeinsame Wirken mit einer Urkunde – mit der Satzung der Gründungsversammlung. Es stellt sich also nicht die Frage, ob Bürokratie nötig ist. Die vielen Menschen, Vereine, Stiftungen, Unternehmen in Deutschland müssen verwaltet werden. Dafür bilden Gesetze und Verwaltungsvorschriften die Rahmenbedingungen, damit kein unübersichtliches Durcheinander entsteht. Mit Bürokratie werden die Entscheidungen der Politik umgesetzt und die öffentliche Ordnung und Sicherheit gewährleistet. Und die Zahl der Regelungen nimmt zu: Selbst Einrichtungen des Dritten Sektors müssen ein Transparenzregister pflegen.

Auch die Belastungen des Ehrenamtes durch Bürokratie in Vereinen, Stiftungen und anderen gemeinwohlorientierten Einrichtungen steigen seit Jahren stetig. Studien belegen, dass gut zwei Drittel der ehrenamtlichen Tätigkeit durch bürokratische Aufgaben belastet ist. Etliche Kultur- oder Sportvereine sind davon betroffen. Viele ehrenamtlich Tätige schrecken davor zurück, Verantwortung in den Vereinen zu übernehmen. Schließlich haftet ein Vorstand für sämtliche rechtlichen Versäumnisse. Ein Ende in Sicht? Wohl eher nicht!

Zwar machen sich viele Verbände, Politiker, Lobbyisten und Einrichtungen dafür stark, im Dritten Sektor die Bürokratie zu bekämpfen. Wir glauben allerdings, dass es nicht wirklich besser werden wird. Zudem werden die Aufgaben immer komplexer. Entsprechendes Fachwissen, Kompetenzen und nicht zuletzt zeitlicher Mehraufwand müssen bereitgehalten werden. Kann das Ehrenamt dies allein meistern?

Wir schätzen, dass vor allem kleinere Vereine unter der Bürokratie leiden: Datenschutz zum Beispiel oder Umgang mit Minderjährigen, Haftungsrecht, Versicherungen oder rechtliche Kriterien zum technischen Aufbau einer Vereinshomepage.

Helferrat – Gutes professionell tun

Wir glauben fest daran, dass Gutes professionell getan werden sollte. Der Mensch im Ehrenamt oder in der gemeinnützigen Organisation benötigt Unterstützung. Daher haben wir den Helferrat gegründet. Ein Rat, der Helfern mit Rat und Tat zur Seite steht. Bildung ist ein Weg und Begleitung und Unterstützung eine professionelle, weitere Lösung

Wir Mitglieder des Helferrates sind Berater und Dienstleister, Ehrenamtler und Verantwortliche in Vereinen und Stiftungen, die sich zu einer Gemeinschaft verbunden haben. Gemeinsam bauen wir passende Produkte und Dienstleistungen für den Dritten Sektor auf. So haben wir beispielsweise die „Zentrale Geschäftsstelle“ als Projekt entwickelt. Eine externe Geschäftsstelle, die zentral die Vereinsarbeit in allen wesentlichen Bereichen unterstützt.

Dabei können Vereine und anderen Einrichtungen die Delegation von bürokratischen Aufgaben entweder komplett an die „Zentrale Geschäftsstelle“ auslagern oder aus insgesamt acht Modulen das für sie individuell stimmige Geschäftsstellenkonzept zusammensetzen. Haftung und Arbeiten können delegiert werden, gleichzeitig erreicht man gerade für kleinere Vereine eine höhere Effizienz. Der Alltag des Ehrenamtlers kann wieder vom eigentlichen Vereinszweck getragen sein und Wirkung entfalten.

Ziel ist es, das teils gemeinnützige Projekt „Zentrale Geschäftsstelle“ in die Breite zu tragen. Es soll nach ausgiebiger Testphase als sogenanntes „Social Franchise“ auch in Ihrem Bundesland und Ihrer Region tätig sein. Somit können Ehrenamt nachhaltig gefördert und unsere Vereinskultur in Deutschland erhalten werden.

Wir, die Rheindorf Stiftungsmanagement GmbH, haben gemeinsam mit Florian Brechtel von der Beratung für gemeinnützige Organisationen und der Stiftung Deutsche Stiftungskultur die Stiftung Helferrat ins Leben gerufen. Helfen Sie uns, die Arbeit für das Ehrenamt leichter zu machen – gerade in dieser Krisenzeit der Pandemie. Wir können auch Spendenbescheinigungen ausstellen. Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf, wenn Sie Berater im Dritten Sektor sind oder als Ehrenamtler professionelle Unterstützung benötigen.

Gemeinsam wird Gutes professionell getan.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Michael Rheindorf
0214 69 00 66 40
0176 315 008 06