All Posts By

M. Rheindorf

Offenland Stiftung

Offenland Stiftung: Mit Ihrer Weihnachtsspende schon an den Frühling denken

By | Blog

In unserem letzten Blogbeitrag hatten wir Ihnen einige Tipps gegeben, wie Sie gerade in der Vorweihnachtszeit die seriösen von den unseriösen Spendenorganisationen unterscheiden. Heute nun möchte ich Ihnen eine Stiftung vorstellen, mit der Sie gezielt Umwelt- und Artenschutz sowie ökologische Projekte unterstützen können: die Leverkusener Offenland Stiftung.

Die Offenland Stiftung setzt sich dafür ein, Offenlandhabitate wie Blume- und Streuobstwiesen mit ihren vielfältigen und bedrohten Pflanzen- und Tierarten zu schaffen und zu erhalten. Dank vieler ehrenamtlicher Unterstützerinnen und Unterstützer ist es ihr gelungen, die Pflege von rund 10 Hektar großen Schutzgebieten fortzuführen und im letzten Jahr weitere zehn Hektar neu in Pflege zu nehmen.

Offenland Stiftung sensibilisiert für Umwelt- und Artenschutz

Außerdem hat es sich die Offenland Stiftung zur Aufgabe gemacht, die Menschen in Leverkusen, Leichlingen, Langenfeld und Umgebung für die Bedeutung und den Wert des Lebensraums Offenland in seinen vielfältigen Erscheinungsformen zu sensibilisieren. Dazu bietet die Stiftung ein vielfältiges Exkursionsprogramm und Vorträge an. Bei gemeinsamen Pflegeaktionen können Helfer und Unterstützer lernen, wie einfach praktischer Artenschutz betrieben werden kann. Hier kann jeder helfen – sei es mit einer Spende oder mit ehrenamtlichem Engagement.

Jedem Spender schenkt die Stiftung als kleines Dankeschön einen Saatgutbeutel mit regionalem Wildblumensaatgut. Mit dem Wildblumensaatgut schaffen Sie ein kleines Insektenrefugium in Ihrem Garten oder auf Ihrem Balkon. Die Spende hilft der Stiftung dabei, große Projekte umzusetzen – zum Beispiel neue Blumenwiesen in unserer Region.

Wenn Sie spenden möchten…

… teilen Sie der Offenland Stiftung bitte Ihre Versandadresse im Verwendungszweck Ihrer Spendenüberweisung mit.

Spendenkonten der Offenland Stiftung
Sparkasse Leverkusen IBAN DE29 3755 1440 0100 1439 81
VR Bank Bergisch-Gladbach Leverkusen e. G. IBAN DE98 3706 2600 2020 0730 31

Vielen Dank! Wenn Sie gerne weitere Informationen zur Offenland Stiftung hätten, schauen Sie einfach auf der Internetseite www.offenland.info vorbei. Gerne stehe ich Ihnen auch für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.

Eine schöne Vor-Weihnachtszeit und bleiben Sie gesund.
Ihr Michael Rheindorf

Seriöse Spendenorganisationen

Wie erkennen Sie unseriöse Spendenorganisationen?

By | Blog

Die Advents- und Weihnachtszeit rückt mit großen Schritten näher. Zugleich schnellt die Zahl der Spendenorganisationen, die in diesen Wochen und Monaten Geld sammeln, sprunghaft in die Höhe. Wie aber können Sie sie unterscheiden – die seriösen von den unseriösen Spendenorganisationen? Wir haben einige Tipps, worauf Sie achten sollten.

Der Advent ist eine Zeit, in der üblicherweise nicht nur der Einzelhandel und die Gastronomie gut zu tun haben. Auch Spendenorganisationen haben Hochsaison, starten zahlreiche Spendenaufrufe. Alle benötigen in diesem besonderen Jahr 2020 unsere Unterstützung. Der Einzelhandel und die gebeutelte Gastronomie, aber gerade auch die kleinen Vereine, Stiftungen und Organisationen: Sie konnten in diesem Jahr ihre bunte Vielfalt nicht in Veranstaltungen, Konzerten und Aktionen teilen und sich damit ein „kleines Zubrot“ für ihre Aktivitäten verdienen. Die Corona-Pandemie hat sämtliche Projekte und damit Einnahmequellen für den dritten Sektor verhindert, die Kosten jedoch sind zum Teil fix.

Dementsprechend hart umkämpft sind die Wohltäter und ihre Portemonnaies – zumal es von Jahr zu Jahr weniger Menschen gibt, die spenden wollen. In solchen Zeiten ist besondere Vorsicht geboten. Nicht immer ist das drin, was auf der „Verpackung“ steht. Und so manche Spendenbüchse oder Spendenüberweisungsträger wird zwar gut gemeint gefüllt, aber das Geld kommt nicht an.

Wie lässt sich der seriöse vom unseriösen Spendensammler unterscheiden?

Grundsätzlich gibt es in Deutschland Spendensiegel. Das sogenannte DZI-Siegel wird nur vergeben, wenn ein entsprechender Prüfkatalog bestanden wurde. Dies ist eine unabhängige Bewertung, kann allerdings nicht das alleinige Kriterium sein. Denn das Prüfsiegel kostet Gebühren: Das können oder wollen sich gerade die kleineren Einrichtungen nicht leisten.
Daher stellen wir für Sie einige Orientierungspunkte auf, die Ihnen helfen, den passenden Empfänger zu finden und auf Seriosität zu prüfen. Werbung, durch die Sie sich unfair oder übertrieben unter Druck gesetzt fühlen, sollten Sie getrost in den Papierkorb werfen. An der Haustür sind besonders häufig ältere Menschen im Visier dubioser Spendeneintreiber. Sie setzen auf Mitleid, auf die Gutmütigkeit der Senioren oder schüchtern sie gar ein: Auch das ist natürlich absolut unseriös. Wir raten, sich auf keinen Fall (be-)drängen zu lassen, sondern lieber ganz bewusst und in Ruhe die Organisation auszusuchen, der Sie Ihr Geld anvertrauen möchten. Das können beispielsweise das Sozialprojekt in der Gemeinde oder der Kulturverein in der Nachbarschaft sein. Die Hilfe vor Ort ist sichtbar und die Spende kommt direkt an.

Wer mit seinem Geld etwas Gutes tun will, sollte also genau hinschauen. Für Spenden gibt es kein gesetzliches Widerrufsrecht. Zudem gilt: Statt das Geld per Gießkannenprinzip zu verteilen, sollten Spender weniger Organisationen größere Beträge zukommen lassen. So behalten Sie selbst besser den Überblick und helfen, Verwaltungskosten zu vermeiden.

Folgende Tipps möchte ich Ihnen geben:

  • Vertrauen und ein Spendensiegel sind positive Hilfen.
  • Achten Sie auf Warnungen und Sammelverbote.
  • Lassen Sie sich die vom Finanzamt anerkannte Steuerbegünstigung nachweisen.
  • Achten Sie auf Ethik der Spendenwerbung: Spenden Sie nicht an Hilfswerke, deren Werbung Sie als unangemessen drängend empfinden.
  • Schauen Sie auf die Website der Spendenorganisation: Gibt es einen Transparenzbericht, Informationen über die durchgeführten Projekte?
  • Netzwerk und Partner: Seriöse Organisationen pflegen Kooperationen und machen ihre Partner auf ihrer Website publik.

Haben Sie Fragen zur Seriosität einer Spendenorganisation? Oder möchten Sie ein Thema unterstützen und kennen die passende Einrichtung dafür nicht? Sprechen Sie uns gerne an. Wir helfen Ihnen dabei und kooperieren mit einer Vielzahl an Einrichtungen, Vereinen und Mandantenstiftungen.

In diesem Sinne, eine gute und gesunde Zeit.
Ihr
Michael Rheindorf

Bundesverband Deutscher Stiftungen

Wir sind Mitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen. Warum?

By | Blog

Rheindorf Stiftungsmanagement ist als Dienstleister im Bereich Stiftungen aktives Mitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen. Der Bundesverband ist der größte und älteste Stiftungsverband in Europa. Er hat mehr als 22.000 Mitglieder und seinen Sitz in Berlin.

Der Verband ist eine Gemeinschaftsinitiative deutscher Stiftungen, Stifterinnen und Stifter. Sein Auftrag: ihre Anliegen gegenüber Politik und Öffentlichkeit auf nationaler und internationaler Ebene zu vertreten. Wir setzen uns dafür ein, das nachhaltige private Engagement in und durch Stiftungen zu stärken.

Bundesverband Deutsche Stiftungen lädt zum Stiftungstag ein

Einmal im Jahr findet der Deutsche Stiftungstag statt – wenn Corona es zulässt. Dabei treffen sich die Mitglieder des Verbandes zur Mitgliederversammlung und zum Netzwerken, zu Arbeitskreisen und Informationsveranstaltungen. Die Formate sind so bunt und vielfältig wie die Stiftungen selbst: Der Kreis der rotarischen Stifter ist ebenso dabei wie junge Stifter, Fachkreise zu sämtlichen gemeinnützigen Ausrichtungen von Bildung bis zur Entwicklungshilfe, Sport, Kultur und Umweltschutz und vieles mehr. „Miteinander“ und „Füreinander“ setzen sich die Stiftungsvertreter an diesen Tagen ein, um die Vielzahl der Themenfelder rund um Stiftungen zu besprechen und Lösungen zu diskutieren.

Wir sind als Rheindorf Stiftungsmanagement mit unseren Mandantenstiftungen aktiv dabei und gestalten die Stiftungswelt von morgen mit. Die Themen sind extrem vielfältig. Einige Beispiele:

  • Wie hält man am besten die Datenschutzgrundverordnung in der Stifterpraxis ein?
  • Welche Software ist für das Spendenmanagement geeignet?
  • Wie können wir trotz Corona die Stiftungszwecke erreichen?
  • Welche Möglichkeiten gibt es für Satzungsänderungen, Transparenz zu schaffen oder trotz Niedrigzinsphase die Vermögensanlage optimal auszurichten?

Mit all diesen Themen, Konflikten und Problemen sind Sie im Bundesverband Deutscher Stiftungen nicht allein. Sie treffen auf ganz viele Gleichgesinnte aus und in Stiftungen.

Engagiert im Bundesverband

Rheindorf Stiftungsmanagement ist im Bundesverband aktiv, weil es dort immer auch etwas zu verbessern gibt. So stehen wir vor allem für kleinere und mittlere Stiftungen ein. Denn für uns zählen die Stiftungsidee und der Stifterwille, egal wie groß das Vermögen der Stiftung ist. Die Weiterentwicklung der Gesellschaft ist unser Antrieb.

Nicht zuletzt werden über den Bundesverband auch die Themen Aus- und Fortbildung im Dritten Sektor großgeschrieben. So haben wir die Deutsche StiftungsAkademie mit den Zertifizierungslehrgängen zum Stiftungsberater und Seminare zu aktuellen Themen der Stiftungspraxis.

Es lohnt sich, ein Mitglied dieses Verbandes zu sein!

Ihr Michael Rheindorf

Umzug nach Leverkusen

Ab 1. November 2020: Rheindorf Stiftungsmanagement zieht nach Leverkusen

By | Blog

Zwischen Bergischem Land und Rhein, eingerahmt von den Metropolen Köln und Düsseldorf bietet Leverkusen für uns alles, was einen erfolgreichen Unternehmenssitz ausmacht. Die Stadt ist ein weltweit bekannter und vor allem bestens erreichbarer Wirtschaftsstandort. Deshalb ziehen wir zum 1. November von Leichlingen nach Leverkusen und sind von dort aus für unsere Mandanten im gesamten Bundesgebiet tätig und erreichbar: In Leverkusen ist Rheindorf zu Hause!

Haus der Stiftungen in der Waldsiedlung

Die neuen Räume liegen verkehrsgünstig und barrierefrei in der Saarstraße 21, 51375 Leverkusen-Schlebusch, Waldsiedlung. So geben wir nicht nur der bunten Vielfalt unserer Stiftungen und Projekte einen guten Raum, sondern auch kulturellen Highlights, Projektarbeit und Sitzungen: Wir schaffen in der Waldsiedlung ein Haus der Stiftungen.

Bürogemeinschaft mit Rechtsanwälten

Besonders freuen wir uns, dass wir mit unserem Büro künftig räumlich an die Rechtsanwälte in Bürogemeinschaft Hüttemann, Hoepner, Lori, Achtmann & Schwettmann angebunden sind. Aktuell bauen wir die neuen Räume noch ein wenig um. Die Rheindorf Stiftungsmanagement GmbH bleibt selbstständig und unabhängig, aber für unsere Mandanten und uns ergeben sich tolle Synergien aus dieser Nachbarschaft. Wir sind und bleiben Ihr Partner rund um Ihre Stiftung. Als zertifizierter Testamentsvollstrecker unterstützen wir Sie bei Ihrem Nachlassmanagement und Ihrem Testament.

In der Blütenstadt Leichlingen bleiben wir ebenfalls mit einem Büro vertreten. Die dort gegründeten und von uns verwalteten Stiftungen behalten Ihren Sitz vor Ort. Kommen Sie uns gerne ab dem 2. November 2020 in unseren neuen Räumen besuchen. Wir freuen uns auf Sie.

Ihr Michael Rheindorf

 

Sie erreichen uns ab 2. November 2020 unter:

Rheindorf Stiftungsmanagement GmbH
Saarstraße 21, 51375 Leverkusen
Telefon: 0214 69 00 66 40

Bürozeiten von 9.00 bis 17.00 Uhr, freitags von 9.00 bis 12.00 Uhr
jederzeit nach Vereinbarung

Ernst-Klein-Straße 6, 42799 Leichlingen
Telefon: 02175 88 29 30

Jederzeit nach Vereinbarung

mail@rhsm.de
www.rhsm.de

Michael Rheindorf

Michael Rheindorf – Kaufmann und Stiftungsmanager

By | Blog

Heute möchte ich mich Ihnen gerne persönlich vorstellen und zugleich näherbringen, welche Vorteile es für meine Klienten hat, dass ich die Perspektive des Stiftungsmanagers und die des Kaufmanns in einem Unternehmen vereinen kann.

Mein Name ist Michael Rheindorf. Ich wurde im Jahr 1977 in Köln am Rhein geboren. Nach dem Abitur an der Höheren Handelsschule absolvierte ich eine Lehre zum Bankkaufmann bei der Sparkasse Leverkusen. Es folgten – damals noch verpflichtend – Grundwehr- und Zivildienstzeit, bevor ich auf Stipendium der Sparkasse an der Fachhochschule Köln Betriebswirtschaft, Kredit- und Finanzwirtschaft studierte. Nach erfolgreichem Abschluss als Diplom-Kaufmann war ich zunächst Firmenkundenbetreuer für Projekt- und Bauträgerfinanzierungen bei der Sparkasse Leverkusen.

Michael Rheindorf: Synergie aus zwei Welten

Im Jahr 2004 wurde ich als Leiter des Vorstandssekretariates mit diversen Fach- und Führungsaufgaben betraut. Ein wesentlicher Teil meiner Tätigkeit lag darin, die Stiftungen der Sparkasse zu führen. So habe ich die Alten-Stiftung der Sparkasse Leverkusen geleitet, die zwei Senioren-Begegnungsstätten in Kooperation mit den Wohlfahrtsverbänden Caritas und AWO unterhält. Darüber hinaus war ich Geschäftsführer der damals noch kleinen und jungen Bürgerstiftung Leverkusen. Gerade die Arbeit in der Bürgerstiftung und damit direkt am Nerv der organisierten Zivilgesellschaft hat mich begeistert. So habe ich nebenberuflich die Bürgerstiftung weiterentwickelt und sie zu einer Millionenstiftung mit zahlreichen Projektförderungen und Stipendien führen können.

An der Deutschen Stiftungsakademie, Berlin, absolvierte ich 2006 erfolgreich einen der ersten zertifizierten Stiftungsmanager-Lehrgänge und vertiefte mich mehr und mehr in das Thema Stiftungen. Im Jahr 2014 konnte ich schließlich meine langjährige Praxiserfahrung in Vereinen und Stiftungen an der Westfälischen Wilhelms-Universität im Master-Studiengang „Nonprofit-Management and Governance“ durch akademische Lehre vervollständigen.

Dort ist auch die Idee zur Gründung der Rheindorf Stiftungsmanagement GmbH entstanden –  eine nachhaltige Gesellschaft zur Unterstützung des dritten (Dienstleistungs-)Sektors, von Stifterinnen und Stifter sowie Unternehmerinnen und Unternehmer zur Beratung, Treuhand und Management von Stiftungen und anderer Nonprofit-Organisationen. Von der Gründung bis zum Management der gemeinnützigen Stiftung, Familienstiftungen und der Unternehmensstiftung sowie der treuhänderischen Verwaltung von unselbständigen Stiftungen, Vereinen und weiteren gemeinnützigen Organisationen sind wir der kompetente Ansprechpartner.

Blick des Stifters und Kaufmanns

Die jahrzehntelange Erfahrung in der Welt der Stiftungen und Nonprofit-Organisationen, gepaart mit dem Wissen aus Bank und Betriebswirtschaft, sind eine perfekte Ausgangslage für meine 360-Grad-Beobachtungs- und Auffassungsgabe. Das Anwenden von Lehren und Erkenntnissen beider Welten, also der Bank- und Betriebswirtschaft und des Stiftungs- und Nonprofit-Managements, sind der Weg für Synergieeffekte unserer Mandanten. Profit und Non-Profit sind für uns keine Fronten, sondern zwei Seiten einer Medaille. Mit Herzblut, Fingerspitzengefühl und dem Verständnis beider Welten erreichen wir die Ziele unsere Mandanten.

Darüber hinaus ist das vielfältige Netzwerk aus Wirtschaft, Politik und Privatpersonen und Dienstleistungssektor ein Motor für die Entwicklung der von uns betreuten Gesellschaften.